LEBENS.MED.Wissen

Kategorien

In diesem Blogbeitrag zeigt Claudia Kurzbauer, BSc, Physiotherapeutin im Lebens.Med Zentrum St. Pölten einige Übungen mit Langhanteln vor und beschreibt kurz, welche positiven Auswirkungen sich dadurch für einzelne Körperregionen ergeben können.

Artikel anzeigen

Einatmen – ausatmen – einatmen … klingt ganz einfach und normalerweise macht unser Körper das automatisch bis zu 15 Mal pro Minute. Manchmal geht uns aber wortwörtlich die Luft aus. Stress, Nervosität oder auch langes Sitzen machen der Lunge zu schaffen. Man fühlt sich atemlos, abgeschlagen und müde. Gezielte Atemgymnastik-Übungen können die Lungenfunktion verbessern und die Leistungsfähigkeit und Koordination steigern.

Artikel anzeigen

Gerade in Zeiten wie diesen, ist es umso bedeutender auf die körperliche, als auch mentale Gesundheit zu achten. Mit gezielten Denkansätzen, Strategien und Vorgehensweisen kann jeder Mensch einen positiven und vorbeugenden Beitrag zum eigenen Wohlergehen bzw. der Gesundheit beitragen.
Im neuen Blogbeitrag geben wir einen Einblick in das Thema Kraft tanken, die Bedeutung von Schlaf, aber auch Entspannungstechniken.
Artikel anzeigen

Sport und Bewegung sind wichtige Bestandteile der ambulanten Rehabilitation im Lebens.Med Zentrum St. Pölten.    Bei Beachtung der im Blogbeitrag beschriebenen Trainingsprinzipien  können  durch regelmäßige und gezielte Trainingsanreize   körperliche Ziele optimal erreicht werden

Artikel anzeigen

Nach einer Rehabilitation ist die Rückkehr in den Arbeitsalltag maßgeblich.
Als Fortsetzung zum Teil 1 von "Zurück in den Arbeitsalltag - Vielsitzer aufgepasst!" finden Sie im Teil 2 praktische Übungen, um den Arbeitsalltag fit und gesund zu meistern.

Artikel anzeigen

Obwohl Covid-19-Patienten nach der Erkrankung als genesen gelten, besteht oftmals der Bedarf zur nachhaltigen Verbesserung der Gesundheit – insbesondere, wenn es um den Aufbau des Lungenvolumens und die Verbesserung der Atemfunktion geht. Dabei kann eine ambulante pulmologische Rehabilitation unterstützen.

Artikel anzeigen

Wie kann eine Krankheit verkraftet werden? Was hilft bei der Krankheitsverarbeitung? Welche Phasen gibt es? Die Psychologinnen des Lebens.Med Zentrums St. Pölten geben Antworten auf diese Fragen und informieren  über diesen Prozess.

Artikel anzeigen

Patienten mit Lungenerkrankungen, wie COPD sind häufig von Atemnotsituationen betroffen. Physiotherapeutin Stephanie Kolm, BSc aus dem Lebens.Med Zentrum St. Pölten informiert  darüber, wie das Risiko minimiert werden kann und gibt Tipps für die Notsituationen.  

Artikel anzeigen

Das Zigarettenrauchen ist weltweit einer der wesentlichsten vermeidbaren Faktoren für die Entstehung von unterschiedlichsten Erkrankungen, die direkt und indirekt mit dem Tabakkonsum in Zusammenhang stehen. Prim. Assoc. Prof. Dr. Peter Errhalt präsentiert Daten und Fakten, aber auch Wege zur Raucherentwöhnung.

Artikel anzeigen

Der ärztliche Leiter der Abteilung Ambulante Pulmologische Rehabilitation, Prim. Assoc.-Prof. Dr. Peter Errhalt, gibt in einem Interview über die Lungen-Rehabilitation bei COPD Einblick in das hochwirksame Verfahren und berichtet über die neuen Chancen, die die Rehabilitation bringt.

Artikel anzeigen