06.10.2020

Zurück in den Arbeitsalltag - Vielsitzer aufgepasst! (Teil 2)

Nach einer Rehabilitation ist die Rückkehr in den Arbeitsalltag maßgeblich. Vor allem jedoch spielt das eigene Verhalten innerhalb dieses Alltags eine entscheidende Rolle, um keine neuerlichen Krankheitsfolgen hervorzurufen. Im Beitrag „Zurück in den Arbeitsalltag – Vielsitzer aufgepasst!
(Teil 1)“
bereits spannende Daten und Fakten, als auch die Folgen von stundenlangem Sitzen aufgezeigt. Dieser und somit der zweite Teil beschäftigt sicher weniger mit der Theorie, sondern vermittelt praktische Übungen und Tipps, um den Arbeitsalltag gesund und fit zu meistern.

Tipps für einen bewegten Arbeitsalltag

  • Bauen Sie so viel Bewegung wie möglich in Ihren Arbeitsalltag ein:
  • Telefonieren Sie im Stehen und Umhergehen!
  • Halten Sie Meetings im Stehen oder Gehen!
  • Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit!
  • Benutzen Sie die Treppe statt dem Aufzug!
  • Machen Sie in der Mittagspause einen kleinen Verdauungsspaziergang!
  • Wechseln Sie Ihre Haltung so oft es geht!
  • Nutzen Sie die Arbeitspausen für Mobilitäts- und Bewegungsübungen!
  • Stehen Sie alle 30 Minuten auf!
  • Achten Sie auf eine gerade Haltung während des Sitzens oder Stehens!
  • Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich!

Übungen…

… zur Halsmobilisation:

  • Neigen oder drehen Sie den Kopf zur Seite („Vielleicht“ oder „Nein“)!
  • Ziehen Sie den Kopf Richtung Brust („Ja“)!
  • Schieben Sie den Kopf nach vorne und ziehen Sie ihn wieder zurück (Schildkröte)!

… zur Brustwirbelsäulen- und Schultermobilisation:

  • Kreisen Sie Ihre Arme!
  • Schwingen Sie Ihre Arme vor und zurück!

… zur Unterkörpermobilisation- und Kräftigung:

  • Machen Sie Kniebeugen und Ausfallschritte und wiederholen Sie diese ein paar Mal!

Das   Lebens.Med Zentrum St. Pölten bietet eine ambulante Rehabilitation in unterschiedlichsten Bereichen an. Welche Inhalte das Rehabilitations- und Behandlungskonzept umfasst, erfahren Sie unter: http://bit.ly/onkorehaambulant.