10.12.2020

Mobilisation der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule stützt den menschlichen Körper, sorgt für dessen Beweglichkeit und ermöglicht einen aufrechten Gang. Bei der ambulanten Rehabilitation der Wirbelsäule (Phase 3) im Lebens.Med Zentrum St. Pölten wird ein Rehabilitationsprogramm unter fachärztlicher Aufsicht zur Verbesserung oder weitgehenden Wiederherstellung des ursprünglichen Gesundheitszustandes durchgeführt. Das Physiotherapie-Team des Lebens.Med Zentrum St. Pölten unterstützt mit gezielter Wirbelsäulengymnastik – hier ein paar Übungen für Sie.

Bitte beachten Sie:

  • Achten Sie auf eine schmerzfreie Durchführung!
  • Machen Sie pro Übung 3 x 25 Wiederholungen!
  • Halten Sie die Spannungsübungen mindestens 20 bis 30 Sekunden!


Aufwärmen/Mobilisation

Um die Wirbelsäule auf die Übungen vorzubereiten, nehmen Sie die Position wie auf den untenstehenden Bildern ein. Das heißt Sie knien sich auf allen Vier auf den Boden. Nun wölben Sie die Wirbelsäule nach oben (Katzenbuckel) und nach innen (Pferderücken).

Übung: Vierfüßlerstand

Nehmen Sie die Position wie auf den untenstehenden Bildern ein. Das heißt Sie stützen sich auf Ihre Unterarme und heben den Körper langsam nach oben. Dann strecken und beugen Sie Arm und Bein diagonal. Wichtig dabei ist, kein Hohlkreuz zu machen und das Becken und die Schultern gerade zu halten.

Übung: Bauchlage

Legen Sie sich auf den Bauch. Die Arme sollen in U-Form neben dem Kopf liegen. Anschließend heben Sie die Arme an und ziehen die Schulterblätter Richtung Wirbelsäule nach unten.

Übung: Brücke/Bridging

Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie das Becken vom Boden ab. Die Beine können entweder auf einem festen Untergrund sein, aber auch auf einem MFT-Brett oder einem Ball. Das Gesäß soweit anheben, bis dieses in einer Linie mit Schultern und Knien ist. Je höher Sie das Becken heben, desto intensiver wird die Übung.

Übung: Seitliche Rumpfmuskulatur

Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie die Beine an. Die Arme sollen neben dem Körper liegen. Dann bewegen Sie die Beine langsam nach rechts und links – soweit wie schmerzfrei möglich. In der Mitte immer kurz abstoppen.

Mehr zum Behandlungsangebot der ambulanten Rehabilitation der Wirbelsäule im Lebens.Med Zentrum St. Pölten finden Sie hier.