Stefanie Schügerl, MA Kardiologische Rehabilitation, Neurologische Rehabilitation, Onkologische Rehabilitation, Orthopädische Rehabilitation, Pulmologische Rehabilitation, Stoffwechsel Rehabilitation

Übungen zur Förderung des Gleichgewichts

Um kleine Hürden im Alltag mit Schwung und Elan nehmen zu können, ist Balance gefragt. Gerade nach  diversen Erkrankungen kann der Gleichgewichtssinn eingeschränkt sein und muss mit Übungen wieder trainiert werden. Damit kann wieder größere Sicherheit und mehr Bewegungsfreiheit für den Alltag gewonnen werden. Ergotherapeutin Jennifer Fial, BSc aus dem Lebens.Med Zentrums St. Pölten stellt drei Übungen mit einer Matte vor. Wiederholen Sie jede Übung ein paar Mal - machen Sie dazwischen aber auch gezielt Pausen.

1.   Stellen Sie sich auf eine zusammengerollte Matte. Beachten Sie dabei, dass Sie in Griffweite etwas zum Anhalten haben. Nun wippen Sie mit beiden Beinen auf und ab, sodass Ihr Gewicht von den Zehenspitzen auf Ihre Fersen verlagert wird und umgekehrt. Achten Sie dabei auf einen geraden Rücken und auf leicht gebeugte Knie.

2. Stellen Sie sich wieder auf eine zusammengerollte Matte. Beachten Sie dabei, dass Sie in Griffweite etwas zum Anhalten haben. Nun verlagern Sie Ihr Gewicht auf ein Bein, das andere heben Sie an und tippen damit abwechselnd vor und hinter der Matte auf den Boden. Achten Sie dabei auf einen aufrechten Stand und strecken Sie Ihr Standbein nicht durch. Nach ein paar Wiederholungen wechseln Sie das Bein (Falls die Übung auf der Matte noch zu schwierig ist, kann diese auch auf dem Boden ohne Matte durchgeführt werden.).

3. Stellen Sie sich auf eine zusammengerollte Matte. Beachten Sie dabei, dass Sie in Griffweite etwas zum Anhalten haben. Nun verlagern Sie Ihr Gewicht auf ein Bein, das andere heben Sie leicht an. Versuchen Sie nun mit dem angehobenen Bein eine Acht in die Luft zu zeichnen. Achten Sie dabei auf einen aufrechten Stand und strecken Sie Ihr Standbein nicht durch. Nach ein paar Wiederholungen wechseln Sie das Bein (Falls die Übung auf der Matte noch zu schwierig ist, kann diese auch auf dem Boden ohne Matte durchgeführt werden.).

Viel Freude beim Nachmachen!

zurück zur Übersicht